Chev.Dr.med.dent. Wolfgang W.W.Panthenius
Chev. Martin W.W.J.Panthenius
Hier gehts zu maerklin.com!
Meine Praxis
Biographie
Ratgeber
Burkina Faso e.V.
Zu mir
Maliwo
Mindener Hilfe für Burkina Faso e. V. und weltweit

Das Mindener Ehepaar Liesel und Wolfgang Panthenius hat eine im Jahre 1984 eine Afrikahilfe ins Leben gerufen, die seit damals immer weitere Kreise der Hilfe zieht. Medikamente und medizinisches Gerät wird von wem auch immer kostenlos gesammelt und wenn in Afrika einsetztbar weiterverwendet. Dabei wird nicht nur an den Mitmenschen im Sahelland Burkina Faso Nächstenliebe in der wohl direktesten Form geübt, sondern ebenfalls auch ein Umweltproblem bei uns gemindert. Besonders aus den Medikamenten aus privater Hand sortiert Liesel Panthenius 1/3 aus, die noch brauchbar und in Afrika verwendbar sind. So wird der sonst zu verbrennende Sondermüll merklich reduziert, wobei alle Medikamente, die Burkina Faso erreichen, brauchbar sind. Verfallene Medikamente treten den Versand nicht an. Wer Medikamente und Ähnliches sammelt, sollte auch für die fachgerechte Lagerung und Sortierung in Minden, den artgerechten Transport über Paris nach Afrika und die Einsatzfähigkeit vor Ort in Ouagadougou organisieren. Hier setzte sich das Ehepaar den Grundsatz, nicht etwa staatliche oder Gelder anderer Organisationen zu verwenden, sondern auch diese nicht geringen Beträge durch viel Phantasie und stetiges Bitten selbst zu sammeln.
Auf einer jährlichen Großveranstaltung wird auf dem Marktplatz in Minden durch Verlosung, Versteigerung und Beköstigung finanzielle Mittel für die Transportkosten der Aktionen gesammelt.

 
 
 
 
 
 


Der Stiftungszweck:
- Durchführung von Hilfsmaßnahmen
- Beschaffung von Medikamenten, medizinischem Gerät
- Sammlung von Geldern für die Transportkosten
- Logistische Hilfe für Fremdvorhaben

Die Aktion war bisher tätig in:
Burkina Faso, Argentinien, Bethsahour, Bethlehem, Chile, Columbien, Elfenbeinküste, Equador, Estland, Georgien, Kapverde, Kroatien, Omsk, Stawropol, Tschernobyl, Ungarn, Ukraine


Hier einige Aussagen unserer Schirmherren:

Der Heilige Vater Johannes Paul II.
"Die Arbeit Ihrer Familie für die Menschen ein Burkina Faso ist wichtig und wertvoll. Ich segne ihre Frau und Sie und Ihren Sohn Martin."

Herr Dr. Richard von Weizsäcker (ehem. Bundespräsident)
"Für diesen Einsatz danke ich Ihrer Frau und Ihnen herzlich. Ebenso gilt mein Dank allen Firmen und privaten Spendern, die diese Aktion unterstützen und noch weiter dazu beitragen und damit Zeugnis dafür ablegen, daß wir alle nicht nur durch staatliche Maßnahmen, sondern ebenso durch persönliche Hilfsbereitschaft weniger entwickelte Länder in der Dritten Welt sinnvoll unterstützen können."

Herr Dr. Hans Klein (ehem. Bundestagsvizepräsident)
"Nie haben Sie Ihr Engagement jemandem in Rechnung gestellt und die entsprechenden Hilfsgüter haben Sie vermittels Ihrer originellen Aktionen immer selbst beschafft. Sie heben sich wohltuend ab von dem moralisierenden Good-doer-Gehabe, bei dem die Wohltätigkeitspose letztlich doch größtenteils vom Steuerzahler finanziert werden muß."

Der Beauftragte für Afrikapolitik Auswärtiges Amt
"Ihr großartige Privatinitiative, mit der Sie sich nun schon seit so langer Zeit für die Menschen dieses besonders hilfsbedürftigen afrikanischen Landes einsetzen, findet die volle Anerkennung des Auswärtigen Amts."

Der Bundesminister des Auswärtigen Amt
"Ihr Engagement für die Menschen in einem afrikanischen Land ist gerade zu einer Zeit wertvoll, in der wir Deutsche dem Eindruck entgegenwirken müssen, als ob wir uns nur um unsere eigenen Sorgen kümmern und die Not sein den Ländern der Dritten Welt vergessen."

Der deutsche Botschafter in Burkina Faso
"Dieses Land ist weiterhin auf Hilfe von außen angewiesen und hat andere Sorgen als z.B. einen Rüstungsetat aufzustellen. Die politische Lage ist weiterhin stabil, die bilateralen Beziehungen waren nie so gut wie jetzt. Lassen Sie sich von Ihrer Unterstützung für dieses Land nicht abbringen. Burkina Faso ist nach wie vor jeden Engagements würdig."

Der Palästinänsische Präsident Arafat sagte in der Unterredung im gazastreifen, bei der er zu gunsten der Aktion Eisenbahnwagen unterschrieb:
"Bitte helfen Sie helfen, daß wir Menschen ohne ansehen des Glauben, der Person helfen können."

 
32 Jahre ist die Aktion nun alt und läuft und läuft und läuft und läuft und läuft und läuft und läuft und läuft .....

Das Motto unserer Aktionen:
nec laudibus, nec timore
S.E.Cardinal von Galen

MARIA fragt nicht, ob jemand gerecht oder ein Sünder ist, -SIE hilft jedem der SIE bittet
Bernhard von Clairvaux

Der E I N H U N D E R S T E CONTAINER (full loaded) hat MINDEN nach ARGENTINIEN verlassen ! !
100-container-von-burkina-faso-e-v-und-weltweit

vom 21. APRIL Oktober 2011

Die Hilfe der Menschen in und um Minden herum

Ausgezeichnet in November 2005 durch den Herrn Bundespräsidenten Prof. Dr. Horst Köhler mit der Bundeskreuz in der 1. Klasse des Bundesverdienstordens der Bundesrepublik Deutschland

Ausgezeichnet im Mai 1996 durch den Herrn Bundespräsidenten Prof. Dr. Roman Herzog mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande des Bundesverdienstordens der Bundesrepublik Deutschland


Ausgezeichnet mit der Ehrennadel der DEUTSCHEN ZAHNÄRZTESCHAFT Bundesverband der Zahnärztekammern

Ausgezeichnet mit der Ehrennadel der Sudeten - Deutschen in G O L D

Finanzamt Minden 335/5789/0890
Die Aktion M A R I A der Dom-, St. Ansgar-, St.Mauritius, St.Paulus-Gemeinde in Minden
M A R I A ist das Projekt, um den aus Paderborn stammenden Bischof Dieter (Luis) Stoeckler in Quilmes -Argentinien- in seinem Missionprojekt zu unterstützen.

Falls Sie Geld spenden möchten steht natürlich auch eine Bankverbindung zur Verfügung [BLZ 49050101] Sparkasse Minden-Lübbecke, Kt.Nr. 8500 1444, Stichwort "Argentinien".

Bitte geben Sie Ihre vollständige Anschrift an, damit wir Ihnen eine steuerlich wirksame Spendenquittung zukommen lassen können. Schon auf diesem Wege recht herzlichen Dank.

Für jeden EURO transportieren wir den 100-fachen Wert in die Hilfe!



Actio MARIAE Adjuvat
Denn A M A heißt: Liebe!


Mindener Hilfe für
Burkina Faso e. V. und weltweit



Ihre Sachspende hilft!
Jeder gespendete Beitrag kommt zu 100% in die Aktion. Keine Nebenkosten. Die Aktion ist total privat.
Keine Aufwandentschädigungen! Keine Auslagenerstattung! Die gespendeten, gesammelten Gelder werden
ausschließlich für den Transport verwendet!!


Seit 1985 wurde gesammelt

B u r k i n a F a s o

232.573 kg entspricht ca.

11.261.202,00 EURO


W e l t w e i t

2.975.945 kg Argentinien

1.774.428,89 kg Rest der Welt

entspricht ca.

46.504.278 EURO



Gesammelte Gelder

!! ausschließlich für die Transportkosten !!:

906.575,32 EURO


Unsere Schirmherren


Berichte und Mitteilungen
- Malaria Prophylaxe f. Burkina Faso
- Mindener Spendenaufruf 1991


Anschrift
Mindener Hilfe für
Burkina Faso e. V. und weltweit
Liesel,
Hannelore (+),
Martin
und Dr. Wolfgang Panthenius

Hahler Strasse 91 - 93
32427 Minden
Tel (0049) 0571 - 23962 o. 21208
Fax (0049) 0571 - 24357


Spendenkonto
Spadaka Minden-Porta
BLZ 490 601 27
Kto.-Nr. 909055900
Finanzamt-Nr. 335/289/1602
(Wir sind berechtigt Spenden- bescheinigungen
für steuerliche Zwecke auszustellen.)19